5 Highlights: Ostern in Trier

Beitrag von Annika Reuter

 

Wusstet ihr, dass auch schon die alten Römer das Osterfest feierten? Natürlich nicht so ganz, wie wir es heute kennen. Dennoch ähnelt es dem heutigen Osterfest in vielerlei Hinsicht, denn das römische Osterfest war auch wie heute eine Mischung aus Genuss, Religion und Gemeinschaft. Vieles davon kann man heute in Trier wiederfinden. Wie wäre es mit einem Osterausflug nach Trier, den Ort, an dem sich die alten Römer niederließen und sich ein neues Leben aufbauten? Hier haben wir 5 Highlights für euren Aufenthalt zusammengestellt.

 

1. Zeitreise in eine längst vergessene Epoche 

Ostern und Auferstehung gehören zusammen wie Osterhase und Schokolade. Ganz in diesem Sinne wird in Trier die Vergangenheit ab März wieder regelmäßig lebendig gemacht: Reist mit einem römischen Zenturio oder einem Gladiator in das antike Trier. In “Das Geheimnis der Porta Nigra” helft ihr unserem Zenturio die Porta Nigra gegen angreifende Barbaren zu verteidigen. Oder seid mit dabei, wenn der tapfere Valerius euch aus seiner harten Zeit als Gladiatorenkämpfer im Amphitheater erzählt. Bei unseren mitreißenden Erlebnisführungen hat jeder seinen Spaß. Ein Highlight für jung und alt!

 

2. Auf den Spuren der Römer 

Erlebt die Mosel, wie es die alten Römer damals taten: auf einem Schiff. Die Mosel war für die Römer ein wichtiger Wasser- und Handelsweg. Auch heute wird sie noch für den Transport von Gütern benutzt. Doch auch für den Tourismus spielt die 544 km lange Mosel eine wichtige Rolle. So fahren in der Sommersaison täglich zahlreiche Personenschiffe die Mosel rauf und runter. Auch ihr habt nun wieder die Möglichkeit einer Schiffsrundfahrt. Ab Ostern befahren die Schiffe der Personenschifffahrt Kolb wieder täglich die Mosel. Ihr könnt euch zwischen einer 60-minütigen und einer 120-minütigen Panoramarundfahrt entscheiden. Start und Ziel ist der Hafen Zurlauben, ein ehemaliges kleines Fischerdorf. Heute befinden sich dort viele kleine charmante Restaurants, die zum Essen und Trinken einladen und euch einen fantastischen Blick auf die Mosel bieten.

 

3. Bilder erzählen Geschichten 

© Stadtmuseum Simeonstift Trier

Im Stadtmuseum Simeonstift wird euch auf fünf Etagen intensiv die Geschichte der Stadt von der Antike bis zur Neuzeit nähergebracht. Nur noch wenige Monate, bis zum 2. Juni, habt ihr die Möglichkeit, euch die dortige Sonderausstellung Tell Me More – Bilder erzählen Geschichten anzuschauen. Warum nicht die Osterferien nutzen, um den Geschichten der Bilder von der Antike bis in die Gegenwart zu lauschen? Dabei geht es nicht nur um das, was man auf den ersten Blick sieht, sondern vielmehr um die versteckten Botschaften auf der Leinwand. Der Rundgang durch die Ausstellung führt euch durch die unterschiedlichen Gattungen und Epochen der Malerei. Hands-on Stationen laden Besucher sogar dazu ein, selbst Hand anzulegen.

 

4. Geschichte hautnah erleben

© GDKE-Rheinisches Landesmuseum Trier, Th. Zühmer

Sollte es regnen, lädt euch an Ostern das Rheinische Landesmuseum zum Staunen und Verweilen ein. Es ist eines der wichtigsten archäologischen Museen Deutschlands und zeigt Besuchern über 200,000 Jahre Geschichte der gesamten Region von der Urzeit bis zum Ende des 18. Jahrhunderts. Höhepunkt des Museums ist der größte römische Goldmünzenschatz der Welt. An Ostern könnt ihr hier an einer Oster-Rallye teilnehmen und eine spannende Entdeckungsreise zu den Ursprüngen des Osterfestes für die ganze Familie unternehmen. Im Zentrum der Rallye stehen Museumsstücke, die mit Ostern und der Geschichte des Osterfestes zu tun haben.

 

5. Durch die Augen der Römer 

Ihr wolltet Trier schon immer mal durch die Augen eines Römers sehen und die Stadt zur Kaiserzeit erkunden? Ab Ostern wird das wieder möglich sein. Unsere moderne Virtual Reality Stadtführung Treverer Code ermöglicht euch, einen Einblick in das antike Trier zu werfen. Seht live und vor Ort, wie sich die Stadt über die letzten Jahrzehnte verändert hat. Erlebt Trier mal anders und zwar auf einem ca. zweistündigen Rundgang durch die Stadt, ausgestattet mit einer VR-Brille und einem Gästeführer oder einer Gästeführerin. (Mindestalter: 14 Jahre)

Wir wünschen euch einen schönen Aufenthalt in Trier und ein frohes Osterfest – oder wie die alten Römer sagen würden: “Pascham Laetam.

 

Alle Infos auf einen Blick:

Stadtmuseum Simeonstift: Di-So: 10-17 Uhr, Ostermontag geöffnet; Eintritt: 5,50€/Person 

Rheinisches Landesmuseum: Di-So: 10-17 Uhr (letzter Einlass: 16.30 Uhr), Ostermontag geöffnet; Eintritt: 8€/Person*; 
Osterrallye: Karfreitag bis Ostermontag 10-17 Uhr, Dauer: ca. 60 Minuten; Preis im Museumseintritt enthalten. 

Porta Nigra: (März) Mo-So: 9-17 Uhr, (April) Mo-So: 9-18 Uhr; Preis: 4€/Person * 

Viehmarktthermen: Di-So: 11-17 Uhr, Ostermontag geöffnet; Preis: 4€/Person * 

Amphitheater: (März) Mo-So: 9-17 Uhr, (April) Mo-So: 9-18 Uhr; Preis: 4€/Person * 

Kaiserthermen: (März) Mo-So: 9-17 Uhr, (April) Mo-So: 9-18 Uhr; Preis: 4€/Person * 

*AntikenCard (Kombiticket): 

  • Basic: Eintritt in 2 Römerbauwerke und das Rheinische Landesmuseum: 12€/Person 
  • Premium: Eintritt in alle 4 Römerbauwerke und das Rheinische Landesmuseum: 18€/Person 
  • Eintritt Römerbauwerke einzeln: 4€/Person

Erlebnisführung “Gladiator Valerius”: Do 28.3./Fr. 29.3./Sa. 30.3. – 18.00 Uhr; Dauer: 75 Minuten; Preis: 19€/Person; Treffpunkt: Amphitheater  

Erlebnisführung “Das Geheimnis der Porta Nigra!”: Do. 28.3. – 13 Uhr/Sa. 30.3. – 13 & 15 Uhr, So. 31.3. 13 Uhr; Dauer: 60 Minuten; Preis: 19€/Person; Treffpunkt: Porta Nigra 

VR-Führung “Treverer Code”: Sa. 30.3. 15 Uhr; Dauer: 120 Minuten; Preis: 22,50€/Person; Treffpunkt: Frankenturm 

Schiffsrundfahrt Personenschifffahrt Kolb:  

  • Kleine Panorama-Rundfahrt (60 Minuten): Abfahrt täglich um 11.15, 12.30, 13.45, 15.00, 16.15 Uhr; Preis: 13€/Person 
  • Rundfahrt “Auf den Spuren der Römer” (120 Minuten): Abfahrt täglich um 11.15, 12.30, 13.45, 15.00 Uhr; Preis: 18.00€/Person 

Wer noch auf der Suche nach Ausflugstipps für die Osterfeiertage ist, wird hier fündig.

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert